Pressemitteilungen

Gärtnern für die Gemeinschaft – Die Männer-Gartengruppe im Hospiz „St. Hedwig“

  • Gärtnern für die Gemeinschaft: Gartentherapeutin Katja Schubert freut sich über die tatkräftige Unterstützung durch Meik Seibert (2.v.l), Karl-Heinz Knöss (M.) und Peter Heiden. Foto: Volk
10.08.18,

Beete planen, Bänke streichen, Blumenrabatten pflegen. Die Männergarten-Gruppe im Hospiz „St. Hedwig“ in Köln-Rondorf hat viele Aufgaben. Das Besondere an dem Garten im Herzen Köln-Rondorfs ist jedoch nicht seine Weitläufigkeit und Vielfalt, sondern dass er zum Hospiz „St. Hedwig“ gehört. Jeden Mittwochvormittag treffen sich die drei Pensionäre, um das Refugium zu pflegen und zu verschönern. Dann werden sie auch gern von Gästen angesprochen, die hier ihre letzte Phase des Lebens verbringen. Manche geben ihnen gärtnerische Ratschläge oder aber, wie erst kürzlich, schenken ihnen eine  Pflanze mit der Bitte, sie gut zu pflegen. Karl-Heinz Knöss startete sein blühendes Ehrenamt vor drei Jahren. Damals sprach er Gartentherapeutin Katja Schubert an, ob er nicht auf dem großen Grundstück helfen könne.

Gruppe sucht Verstärkung

Ein Umzug in ein Haus ohne Garten hatte ihn zu diesem Schritt bewogen. Später kam Maik Seibert hinzu, der sogar aus dem Rhein-Erft-Kreis  zu den wöchentlichen Gartentreffs kommt, gefolgt von Peter Heiden. Alle drei, schwärmt Katja Schubert, bringen so viele Talente, die für die Gartenarbeit unerlässlich sind, mit, dass der Garten für jeden Besucher zum Wohlfühl- und Entdeckerort wird. Wie wichtig diese blühende Oase gerade für ein Haus ist, indem unheilbar kranke und sterbende Menschen gepflegt und begleitet werden, bestätigen Mitarbeiter, Gäste und Angehörige jederzeit dankbar. Und weil in einem schönen Garten besonders gut Ideen für Neues wachsen, beschäftigt sich die Gartengruppe schon mit weiteren Projekten, etwa eine Sommerblumenwiese rund um den Bienenstock anzulegen und dem Element Wasser mit einem Sprudelstein einen besonderen Platz zu geben. Die Männer-Gartengruppe würde sich auch über Verstärkung freuen, denn sie sind sich einig: An diesem Ort zu gärtnern, bedeutet nicht nur Arbeit, sondern auch Freude.

Haben Sie Interesse?

Dann bitte melden unter Tel.: 02203-3691-13101

 

 

« zurück