Seelsorgliche Angebote

Patienten und Patientinnen des Krankenhauses, Bewohner der Wohneinrichtungen und Beschäftigte der Betriebsstätten können mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin Kontakt aufnehmen.

 

Leben mit einer psychischen Erkrankung führt oft zu tiefen Fragen:

 

„Wie kann ich mit der Erkrankung leben?“

 

„Was wird aus mir werden?“

 

„Bekomme ich Unterstützung und Hilfe von anderen Menschen?“

 

„Warum werde ich so krank?“

 

 

Die Begleitung

 

Oft stellt sich auch die Frage nach einem tragenden Grund des Lebens, die Frage nach Gott. Seelsorger und Seelsorgerin begleiten den fragenden Menschen auf der Suche nach einem tragfähigen Weg. Auch Angehörige von psychisch kranken Menschen können ihre Begleitung in Anspruch nehmen. Die Seelsorge bietet auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Einrichtungen ihre Zusammenarbeit und Unterstützung an.

 

 

Die seelsorgliche Begleitung geschieht

 

  • in persönlichen Gesprächen
  • im gemeinsamen Gebet
  • in Gottesdiensten
  • in Beichtgesprächen
  • durch persönliche Segnung
  • durch Spendung der Sakramente (z.B. Kommunion, Beichte, Krankensalbung)
  • durch seelsorgliche Gruppengespräche
  • in Gruppen und Angeboten auch außerhalb der Klinik

 

 

Ort der Seelsorge

 

Im Bereich des Krankenhauses suchen Seelsorgerin und Seelsorger die Patientinnen und Patienten auf ihren Stationen auf und bieten ihre Begleitung an. Unsere Dienstzimmer zwischen Eingangspforte und Kirche bieten einen geschützten Raum für persönliche Gespräche. Die Kirche ist tagsüber geöffnet. Besucher finden dort einen Raum der Stille und des Gebetes.

 

Gottesdienste

St. Johannes von Gott

Sonntag 09.15 Uhr
Heilige Messe

Donnerstag 17.00 Uhr
Heilige Messe

 

Nikolauskapelle

Dienstag 17.00 Uhr
Heilige Messe

Donnerstag 10.30 Uhr
Evang. Gottesdienst
(monatlich)

Newsletter

Den Newsletter Horizonte finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier