Durch Handeln gesund werden

Unsere Praxis für Ergotherapie unterstützt Menschen dabei, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verlorengegangene oder noch nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben (wieder) zu erreichen. Das Ziel, eine größtmögliche Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags-, Schul- und Berufsleben wieder zu erlangen, wird mittels verschiedener ergotherapeutischen Maßnahmen verfolgt. Wir arbeiten dabei nach ganzheitlichem Ansatz.

Ziele der Ergotherapie

Je nach Krankheitsbild werden unterschiedliche Maßnahmen der Ergotherapie individuell zusammengestellt:

  • Das Trainieren von Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination
  • Das Trainieren der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmung, der Konzentration, des Gedächtnisses und der Ausdauer
  • Beratung und Anleitung der Angehörigen im Umgang mit den Patienten
  • Information zu Hilfsmitteln

Angebote der Ergotherapie

  • Motorisch-funktionelle Behandlung zum Beispiel nach traumatischen Schädigungen, erworbenen Hirnverletzungen und Operationen
  • Neuropsychologisch orientierte Behandlung z.B. bei einer Erkrankung des Nervensystems, bei psychischen Störungen, Verhaltensstörungen oder dementiellen Störungen
  • Psychisch-funktionelle Behandlung z.B. bei Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Faktoren

Voraussetzung für die Inanspruchnahme unserer Leistungen

Um das Angebot nutzen zu können, ist eine Heilmittelverordnung durch den Haus- oder Facharzt notwendig.

Ergotherapie kann verordnet werden:

  • um körperliche und seelische Zustände zu verbessern,
  • um den Leidensdruck zu senken,
  • um eine Schmerzlinderung zu erreichen,
  • um Pflegebedürftigkeit hinauszuzögern.

So erreichen Sie uns:

Sie finden uns im Souterrain der Pflegeeinrichtung „Haus Monika“, Kölner Straße 64, 51149 Köln-Porz. Die Praxis ist barrierefrei zugänglich. Parkplätze direkt vor dem Haus. Mit der KVB, Linie 7, Haltestelle: Ensen-Kloster.


nach oben