Neuer leitender Oberarzt im Alexianer Fachkrankenhaus

29.01.15

Dr. med. Olrik Cardinal von Widdern ist seit 1. Januar 2015 neuer leitender Oberarzt im Alexianer Fachkrankenhaus Köln-Poll. Zuvor war Dr. Cardinal von Widdern als ärztlicher Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums Alteburger Straße Köln tätig, das eng mit der Tagesklinik Alteburger Straße zusammenarbeitet. In diesem Zusammenhang hat er viele Erfahrungen mit der Gestaltung sektorübergreifender Versorgungssysteme gesammelt.

Dr. Cardinal von Widdern ist verheiratet und hat drei Kinder. Der 44-jährige gebürtige Rostocker absolvierte seine Facharztausbildung für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsklinik Bonn. Dort befasste er sich intensiv mit der Thematik Depression und schulenübergreifend mit den aktuellen Psychotherapiemethoden. Zweieinhalb Jahre arbeitete er zuvor in der Klinik für Neurologie der Universitätsmedizin Rostock. In seiner neuen Tätigkeit als leitender Oberarzt möchte er die Einführung des neuen pauschalierenden Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) im Alexianer Fachkrankenhaus unterstützend begleiten und die Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegepersonal, Psychologen und Ko-Therapeuten im Sinne einer optimalen Patientenversorgung weiter befördern.  Die konsequente Patientenorientierung, die hochkarätigen Veranstaltungen des Therapieforums ebenso wie die christliche Ausrichtung des Kölner Alexianer Fachkrankenhauses ließen Dr. Cardinal von Widdern schon lange vor seiner neuen Tätigkeit auf die Alexianer aufmerksam werden.