Zwei neue Wohngruppen für junge Menschen mit psychischen Behinderungen

26.10.15

Die beiden Wohngruppen Hedwig und Gertrud haben neue Bewohner bekommen. Erstmals sind sie ausschließlich für junge Menschen im Alter von etwa 18 bis 27 Jahren ausgerichtet, die eine psychische Störung mit den Folgen einer Behinderung und Teilhabestörung aufweisen oder von einer solchen Folge bedroht sind. Die erste Wohngemeinschaft ist bereits am 1. Oktober 2015 mit vier jungen Männern zwischen 19 und 22 Jahren als Bewohner gestartet, die zweite für drei junge Frauen kam wenige Wochen später hinzu. Diese ambulanten Wohnangebote sollen es den jungen Bewohnern durch eine fachlich intensive Betreuung ermöglichen, sich psychisch zu stabilisieren, um wieder am gemeinschaftlichen Leben teilzunehmen und gut auf ein Leben in der eigenen Wohnung vorbereitet zu sein. Die Miet- und Betreuungsverträge sind zunächst auf ein Jahr angelegt mit der Option auf Verlängerung. Mit diesem ambulanten Wohnangebot ist neben der neueröffneten Adoleszentenambulanz, dem Beratungscafé "Proberaum" und der speziellen Orientierungs- und Beschäftigungsmöglichkeit "Arbeit im Tandem" ein weiterer Baustein im Angebot der Kölner Alexianer für Menschen zwischen 18 und 27 Jahren in einer psychischen Krise oder mit einer psychischen Erkrankung hinzugekommen.

Anfragen dazu perOpens window for sending email E-Mail.